Magdeburg l Die Zeit von Homeoffice und oft quälend endlosen Videokonfererenzen ist auch die Zeit der außergewöhnlichen Ideen ...

Längst kennen wir das Zuhause unserer Kollegen aus der Webcam-Perspektive in- und auswendig. Die altmodische Schrankwand im Hintergrund, der unaufgeräumte Daheim-Schreibtisch des Chefs und die gähnend langweiligen Dauervorträge der Kollegin – die meisten Fern-Meetings trudeln in alltäglicher Gleichförmigkeit vor sich hin. Auflockerung versprechen da Hängebauchschwein Eberhardt , die beiden Hochlandrind-Kälber Emma und Sieglinde oder Huhn Prilla. Die leben glücklich auf einem Bauernhof im Sauerland – und lassen sich, kein Witz, als Teilnehmer für Videokonferenzen mieten. Ein Unternehmen, das normalerweise Urlaub auf dem Land vermittelt, kam auf die tierische Idee. Unter www.landreise.de/call-a-cow kann man die lustigen Gesellen buchen. Ihre Beiträge sind im Vergleich mit denen der meisten Konferenzteilnehmer auf alle Fälle erheiternd und von hohem Aufmerksamkeitswert.