London l Schon 51 Jahre her, dass Popstar David Bowie (1947-2016) in seinem Mega-Hit „Space Oddity“ den legendären Major Tom auf Nimmerwiedersehen ins Weltall schoss. Von Bowie selbst ist hingegen nicht bekant, dass er zu Lebzeiten den Planeten Erde verlassen hätte. Zumindest nicht physisch.

Jetzt die späte Ehre: Die britische Münzprägeanstalt Royal Mint schickte jetzt David Bowie als Goldmünze in den Orbit. An Bord einer Raumkapsel erreichte die Münze eine Flughöhe von mehr als 35 000 Metern. Und wozu soll das alles gut sein? Hauptsächlich fürs Geschäft: Fans können eine der elf je ein Kilo schweren Bowie-Space-Goldmünzen (Nennwert 1000 Pfund) für schlappe 72 000 Pfund (79 000 Euro) kaufen.

Für den kleinen Geldbeutel gibt es auch noch eine Spar-Variante (Nennwert 5 Pfund). Sie kostet nur 13 Pfund – war dafür allerdings auch nie im Weltall.

Und wie findet David Bowie die Aktion. Vermutlich ziemlich okay – bis auf den kommerziellen Teil. Von seiner Popstar-Wolke im Himmel ruft er: Hört bloß auf mit dem Quatsch.