Hamburg l Ein 85-Jähriger aus Hamburg fährt auf Shoppingtour mit dem Auto in die Stadt. In Richtung Innenstadt. Was dann am Dienstag dieser Woche passiert ist, hat entweder mit Unaufmerksamkeit zu tun oder einfach mit Frust. Vielleicht hat ihn ja die Gattin zum Einkaufen geschickt, und er hatte keine Lust?

Wie auch immer: Die Feuerwehr wird das Geschehen später so beschreiben: Das Auto knallte in das Alstertal-Einkaufszentrum hinein, fuhr eine fünfstufige Treppe hoch, durchbrach die geschlossenen, gläsernen Eingangstüren eines Kaufhauses und blieb schließlich 25 Meter weiter über einem Lichthof hängen.

Der Senior wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Er habe zuvor seinen Wagen rückwärts eingeparkt und sei dann unvermittelt losgefahren. Die Unfallfahrt dauerte wohl nur fünf bis acht Sekunden, so die Feuerwehr. Angekommen ist er schließlich in der Taschen-Abteilung des Kaufhauses. Da gibt es auch Koffer. Zum Beispiel, um mit der Bahn zu verreisen oder dem Flugzeug – und nicht mehr mit dem Auto.