Düsseldorf l Wer kennt es nicht: Man hat mal eben schnell Hunger und will auch einigermaßen satt werden und nichts selber kochen, also schnell zur Dönerbude des Vertrauens und sofort essen. Aber was ist, wenn man plötzlich im Flugzeug Hunger auf das Kultgericht bekommt?

Der deutsche Billigfliefer Eurowings hat dafür nun eine Lösung parat. Der Döner hebt einfach mit in die luftige Höhe ab. Wie die Fluggesellschaft am 4. Februar auf Twitter mitteilte, sei der "Snack" ab sofort auf vielen verschiedenen Flügen verfügbar. Aber ist so ein Drehspieß an Bord nicht auch etwas gefährlich?

"Keine Sorge, der Döner wird bereits am Boden frisch zubereitet", versichert das Social-Media-Team der Fluggesellschaft. Auch der Geruch dürfte an sich kein Problem darstellen, denn das Fladenbrot mit einer realtiv geruchsneutralen Füllung serviert. Laut Bordkarte sind demnach gebratenes Hähnchenfleisch, knackiger Krautsalat, Tomatenscheiben sowie Zeigenfrischkkäse enthalten. Angeboten wird das ganze für solide sechs Euro (Acht Euro mit Getränk).

Ab sofort gilt dann wohl auch in luftiger Höhe: "Denn Döner, macht schöner!"