Berlin l Mit einem drastischen Post auf Instagram hat Sängerin Leoni G. auf ein empfindliches Thema aufmerksam gemacht. "Häusliche Gewalt sollte kein Tabuthema sein, da es leider viel zu oft hinter verschlossenen Türen dazu kommt", schreibt der DSDS-Star und postet dazu ein Bild, auf dem sie mit blauen Flecken und blutenden Händen zu sehen ist.

Der Hintergrund: In ihrem Posting erzählt sie, wie sie vor drei Jahren regelmäßig Opfer ihres gewalttätigen Partners wurde. "Erst nach Monaten zeigte er sein wahres Gesicht und fing an durch banale Themen mich zusammen zu treten und letzen Endes mir ins Gesicht zu schlagen".

Außerdem soll ihr Ex sie vom Balkon gestoßen und die Treppe runtergetreten haben. Bislang verschwieg Leoni diese Zeit, die Schläge und die Prügel. Nun wagt sie den mutigen Schritt und geht mit dem Insta-Post an die Öffentlichkeit.

Leoni floh vor ihrem Peiniger. Tauchte unter und lernte so einen neuen Lebenspartner kennen, wie sie schreibt. Und richtet sich an ihre über 19.000 Insta-Fans. Diese kommentierten hundertfach und gaben tausende Likes unter dem Bild.