Florida (md) l Hat Tangermünderin Laura Müller geahnt, was ihr bevorsteht? Darauf könnten jetzt Berichte eines Bekannten von Wendler hindeuten, der nun über die plötzliche Flucht aus Deutschland auspackt. Der ehemalige Reisemanager Timo Berger soll die Aktion für das TV-Paar (u.a. "Goodbye Deutschland") geplant und sie Ende September zum Flughafen gefahren haben.

Laura Müller soll dabei laut Berichten "die ganze Zeit schlecht gewesen" sein. Sie habe sich zweimal übergeben. Weiter heißt es, sie solle alles andere als glücklich mit der Abreise gewesen sein: "Als ob es gegen ihren Willen gewesen wäre", so Berger. Nicht einmal Wendlers Manager Markus Krampe soll über diese Nacht- und Nebelaktion Bescheid gewusst haben. Dass die Übelkeit im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft stehen könnte, lies Berger unkommentiert. Wendler dementiert auf Instagram derweil, dass Timo Berger ein Freund von ihm sei.

Michael Wendlers Fluchtaktion hatte bereits Folgen: Mittlerweile hat Manager Krampe die Zusammenarbeit mit Michael Wendler beendet. Er sei laut Instagram-Story aber bereit für neue Künstlerinnen und Künstler, die sich gerne bei ihm bewerben können. Die einzige Voraussetzung: Es wäre schön, wenn es zur Abwechslung mal jemand sei, der "nicht so anstrengend wäre".