Halle (dpa) l Nach drei Festnahmen im Burgenlandkreis sind zwei mutmaßliche Drogendealer in Untersuchungshaft gekommen. Dabei handle es sich um einen 42 und einen 45 Jahre alten Mann, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Gegen einen 50-Jährigen Mann erhärtete sich kein Verdacht. Er kam wieder auf freien Fuß. Die drei Männer wurden am Dienstag bei Hausdurchsuchungen festgenommen. Die Beamten ermittelten wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln.

Bei den Durchsuchungen fanden die Ermittler unter anderem vier Kilogramm Cannabisblüten, kleinere Mengen Kokain, Haschisch, Anabolikatabletten, Amphetamine und Waffen.