Frankfurt/Main (dpa) l Nach der teilweisen Räumung des Frankfurter Flughafens sind die betroffenen Bereiche wieder freigegeben worden. "Der Betrieb wurde wieder aufgenommen", berichtete die Bundespolizei auf Twitter. "Wir danken allen Passagieren und Flughafenmitarbeitern für ihr Verständnis und diszipliniertes Verhalten."

Wegen eines Sicherheitsproblems waren Teile des Airports am Dienstag geräumt worden. Grund war ein Polizeieinsatz im Bereich A des Terminal 1 am Dienstag. Das Boarding in diesem Teil des Flughafens wurde eingestellt, die Sicherheitsbereiche in den Ebenen 2 und 3 geräumt.

Französische Familie war Auslöser

Eine vierköpfige französische Familie war Auslöser für die teilweise Sperrung des Frankfurter Flughafens am Dienstag. Die vier Personen seien festgestellt und identifiziert worden und würden derzeit befragt, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur. Bei mindestens einem Mitglied der Familie sei die Kontrolle nicht abgeschlossen gewesen, als diese den Sicherheitsbereich betrat, sagte die Sprecherin.

Der Bereich A des Terminal 1 wurde daraufhin geräumt, das Boarding eingestellt. Um 14.30 Uhr sei die Sperrung aufgehoben worden, sagte die Sprecherin. "Die Prozesse laufen wieder." Die Passagiere würden nach und nach wieder in das Terminal eingelassen.