Osnabrück (dpa) l Ein Elefant ist bei einer Zirkusvorstellung am Mittwoch in Osnabrück in den Zuschauerbereich gestürzt. "Ein Zuschauer zog sich dabei eine leichte Schürfwunde am Bein zu", sagte Frank Keller, Tierschutzbeauftragter beim Circus Krone. Der Mann sei von Sanitätern kurz behandelt worden und habe die Show dann weiterverfolgt.

Der Vorfall ereignete sich Keller zufolge kurz vor dem Ende des Auftritts von drei indischen Elefanten. Ein Tier habe ein anderes geschubst. "Der Elefant stolperte über die Manegenbegrenzung und fiel in eine Besucherloge", sagte Keller. Zunächst hatte die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet.

Nach dem Unfall in Osnabrück fordern Tierschützer Konsequenzen. "Wir wollen endlich ein Wildtierverbot im Zirkus", sagte Yvonne Würz von der Tierrechtsorganisation Peta am Donnerstag. Wildtiere könnten in einem Zirkus nicht tiergerecht gehalten werden, deshalb sei es nur eine Frage der Zeit, bis solche Unfälle passierten, sagte Würz.

Der Zirkus wies die Peta-Vorwürfe zurück. "Es war ein Unfall, das passiert leider auch im Zirkus", sagte der Tierschutzbeauftragte vom Circus Krone, Frank Keller.