Dessau-Roßlau (dpa/tmn) - Deutsche Flüsse und Seen sind sauber? Sollte man meinen, aber Fakten sind da wichtiger. Gut, dass man die Wasserqualität der meisten deutschen Gewässer leicht im Netz einsehen kann.

Auf der Website des Umweltbundesamtes (UBA) gibt es eine detaillierte Übersicht zur Wasserqualität, außerdem weitreichende Informationen zur Badegewässerrichtlinie. Auf der großen Deutschlandkarte sind die Untersuchungsergebnisse der einzelnen Bundesländer verlinkt.

Wie diese die Daten aufbereiten, unterscheidet sich im Detail: Während in Thüringen Einzeldaten auf einer Google-Karte hinterlegt sind, informiert Baden-Württemberg sehr detailliert auch über die lokalen Besonderheiten der Gewässer und über Anfahrtwege. Und die gute Nachricht: Laut der Messergebnisse erfüllen die meisten deutschen Badegewässer die Qualitätsanforderungen der EG-Badegewässerrichtlinie.

Gewässerkarte des Umweltbundesamtes