Köln (dpa) – Bei der ESL Meisterschaft in Köln hat Alternate aTTaX seinen Titel in Counter-Strike: Global Offensive verteidigt. Im League-of-Legends-Finale konnte Euronics die siebte Meisterschaft holen. Die Finalbegegnungen wurden vor mehreren hundert Fans live auf der gamescom ausgetragen.

In CS:GO war Alternate zwar als Titelverteidiger in die aktuelle Saison gestartet, großer Favorit im Finale war jedoch das gegnerische Team Sprout. Selbstbewusst setzte sich Alternate jedoch sowohl auf der Karte Dust2 als auch auf Inferno mit je 16:10 gegen den Favoriten durch.

Im anschließenden League-of-Legends-Finale stand das regionale Nachwuchsteam von Schalke 04 dem bis dahin sechsmaligen deutschen Meister Euronics Gaming gegenüber, der seit letzten Meisterschaften jedoch einige Umstellungen vornahm. Die Finalbegegnung fiel dann allerdings mit einer 2:0-Serie deutlich zugunsten von Euronics aus.

Für ihren Meistertitel in League of Legends erhalten Euronics Gaming 13.500 Euro, während das Counter-Strike-Team von Alternate aTTaX mit 12.000 Euro nach Hause fahren.