Atlanta (dpa) - Die US-Organisation Chaos Esports Club trennt sich zum Jahreswechsel von ihrem Counter-Strike-Team. Auch für ihr Rainbow-Six-Siege-Team sucht Chaos eine neue Heimat. Grund sei der hohe finanzielle Verlust der Organisation aufgrund der Corona-Pandemie, hieß es in einer Mitteilung.

Bereits Anfang des Jahres hatte sich Chaos sowohl von ihrem Dota- als auch von ihrem Rocket-League-Team getrennt. Ohne Counter-Strike und Rainbow-Six-Mannschaft ist die Organisation nun ohne Mannschaften.

In Zukunft will sich Chaos deshalb mehr auf die Vermarktung von Influencern und Content Creators sowie die Produktion von Videos und Social-Media-Content fokussieren.

© dpa-infocom, dpa:201203-99-562241/2

Meldung Chaos