Madrid (dpa) - FunPlus Phoenix und Titelverteidiger Invictus Gaming stehen im Halbfinale der League-of-Legends-Weltmeisterschaft in Madrid. Somit sind sowohl der koreanische Vizemeister Griffin als auch der europäische Vizemeister Fnatic aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

In der ersten Partie zwischen Griffin und Invictus Gaming schafften letztere schnell klare Verhältnisse. Die ersten zwei Spiele gewannen die Chinesen deutlich. Für das junge koreanische Team Griffin ging es im dritten Spiel somit um alles. Mit großem Überlebenswillen erkämpfte sich Griffin eine frühe Führung und den Anschlusssieg, musste sich anschließend jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

Ähnlich wie Griffin erging es Fnatic gegen den chinesischen Meister FunPlus Phoenix. Mehr als einen Achtungssieg im dritten Spiel konnte der europäische Vizemeister nicht erringen. Beide chinesischen Teams ziehen folglich ins Halbfinale ein.

In der nächsten Instanz treffen sich Splyce und T1 sowie G2 Esports und DAMWON Gaming am Samstag zur zweiten Runde der Viertelfinalbegegnungen. Gemeinsam mit FunPlus Phoenix und Invictus Gaming werden die Teams dann am kommenden Wochenende ebenfalls in Madrid die Halbfinalspiele austragen, bevor die Weltmeisterschaft beim großen Finale in Paris ihren Höhepunkt findet.

Ergebnisliste der K.o-Phase