Guangzhou (dpa) - Das League-of-Legends-Team von Top Esports hat das chinesische Preseason-Turnier Demacia Cup gewonnen. Der amtierende Meister der chinesischen Liga LPL setzte sich problemlos mit 3:0 gegen Team WE durch und geht damit mit Rückenwind in die neue Saison.

Da das Turnier erstmals auf dem neuen Preseason-Patch ausgespielt wurde, der große Änderungen besonders in Bezug auf Gegenstände mit sich bringt, hat der Demacia Cup eine große Rolle in der Vorbereitung auf die neue Saison. Neben den 17 LPL-Teams spielen auch Zweitligisten und Amateurteams mit.

Die vier Weltmeisterschaftsteilnehmer starteten direkt in den Playoffs, in der Gruppenphase wurden ihre Herausforderer ausgespielt. FunPlus Phoenix, Weltmeister von 2019, trat erstmals mit Toplaner Jang "Nuguri" Ha-gwon an, der von Weltmeister Damwon Gaming abgeworben wurde. Im Viertelfinale war gegen Top jedoch Schluss.

Im Halbfinale siegte Top gegen Vici Gaming, die im Halbfinale den Worlds-Finalisten Suning schlagen konnten. Team WE eliminierte auf dem Weg in das Finale die restlichen WM-Teilnehmer aus diesem Jahr. Im Viertelfinale fertigte das Team LGD mit 3:0 ab, im Halbfinale wurde es gegen JDG zwar enger, dennoch gelang ein 3:2-Sieg.

Zum Beginn des Finalspiels konnte WE noch mithalten. Die lange sehr enge erste Partie kippte erst nach knapp 30 Minuten, als sich Top die Baron-Verstärkungen und wenig später die Führung sichern konnte.

Das zweite Spiel gestaltete sich zunächst ebenfalls ausgeglichen, doch es war erneut Top, die einen komfortablen Vorsprung erspielen und zum Sieg halten konnten. Im dritten Spiel dauerte es wieder ein wenig bis zur Entscheidung, auch hier machte wieder ein Baron den Unterschied, den Top für sich entscheiden konnte. Trotz guter Leistungen von WE ging der Titel damit an Top Esports.

© dpa-infocom, dpa:201227-99-823299/2