Kiev (dpa) - Die Gruppenphase der Dota 2 Omega League Europe Immortal Division geht in die Halbzeit. Vor allem etablierte Teams konnten sich bisher profilieren. Weltmeister OG und Mitfavorit Team Secret haben noch keine Serie verloren. Auch für Nigma sieht es trotz fehlenden Kapitäns positiv aus.

Der neue Kader von OG hatte bei der OMEGA League auf Anhieb Erfolg. Mit Sébastien "Ceb" Debs zurück auf der dritten Position stehen die Weltmeister von 2018 und 2019 momentan bei 3:0. Doch die drei Siege verbuchte das Team gegen seine eher schwächeren Gruppenmitglieder und mit Team Secret erwartet OG am Freitag noch der härteste Test der Gruppenphase.

Allgemein scheint sich in Gruppe B ein klares Leistungsgefälle herauszubilden: Während OG, Secret und Vikin.gg sich wohl schon auf die Playoffs vorbereiten können, konnten die drei Schlusslichter der Gruppe noch keine Punkte sammeln. Unter ihnen ist auch Team Liquid.

In Gruppe A ist die Lage etwas ausgeglichener. Evil Geniuses und Team Nigma führen die Gruppe zwar mit einem gesunden Vorsprung an, doch lediglich Natus Vincere ging bisher vollkommen ohne Punkte aus.

Mit Coach Roman "rmN-" Paley, der den verletzungsbedingt verhinderten Deutschen Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi vertritt, konnte das Team zuvor schon die OGA Dota Pit Season 2 gewinnen. Im bisherigen Verlauf der OMEGA League besiegte Nigma bereits Alliance, doch im direkten Vergleich hatte Evil Geniuses die Nase vorn.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-265681/3

Turnierwebsite

Kuro Verletzung