Ismaning (dpa) - Die Sport1 Medien AG expandiert mit einem E-Sport-Sender ins europäische Ausland. Knapp zehn Monate nach Eröffnung des Pay-TV-Senders eSports1 für den deutschsprachigen Raum geht eSportsONE als paneuropäischer Anbieter an den Start.

Partner des Senders sind zum Start die Turnierveranstalter ESL, die NBA 2K League und Psyonix. Gezeigt werden Turniere unter anderem in Dota 2, Starcraft 2, Warcraft 3, NBA 2K und Rocket League.

Gesendet wird nach Sport1-Angaben zunächst in Belgien, in den Niederlanden, in Tschechien und in der Slowakei. "Weitere Plattformen in zahlreichen europäischen Märkten werden in den nächsten Wochen hinzukommen", heißt es in einer Mitteilung am Mittwoch. Das Programm ist in englischer Sprache gehalten.

Die Sport1 Medien AG ist aus der Constantin Medien AG hervorgegangen. Am bekanntesten sind bei Sportfans der TV-Sender Sport1 und die gleichnamige Internetplattform. Zum Unternehmen gehören aber auch Töchter wie die Produktionsfirma Plazamedia.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-111919/2

Sport Medien AG