Magdeburg (dpa) - Sprout hat in Magdeburg die ESL Wintermeisterschaft in "Counter-Strike: Global Offensive" gewonnen. Das Team rund um Florian "syrsoN" Rische (23) besiegte als Favorit die Kontrahenten von Alternate aTTaX mit 2:0 (16:05;16:10).

Nach deutlichen 2:0-Siegen in den Halbfinalpartien zwischen Sprout und Touch The Crown sowie Unicrons of Love und Alternate aTTaX standen die zwei stärksten Teams der regulären Saison im Finale um die deutsche Meisterschaft.

Auf Inferno, der ersten und von Alternate aTTaX gewählten Karte, konnten diese kein Land gewinnen. Nach einer überragenden Leistung von syrsoN mit 110,4 Schadenpunkten pro Runde ging das auf Rang 25 gesetzte Team der "HLTV"-Weltrangliste für CS:GO mit 1:0 in der Serie in Führung.

Als zweite Karte wählte Sprout Mirage. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einer 8:7-Führung für Sprout verlor Alternate aTTaX den Anschluss. Zwar konnte sich das Team zwischenzeitlich die Runden 20-22 sichern. Anschließend musste es sich jedoch mit 16:10 doch deutlich geschlagen geben.

Im Vorfeld der Finalspiele in Magdeburg gab es innerhalb der Community eine große Diskussion rund um die Teilnahme des Teams Touch The Crown. Mehrere der Spieler des Teams hatten in der Vergangenheit Disziplinarstrafen erhalten.

So wurde Duki "dukiiii" Ivkovic (23) bereits mehrfach in anderen Wettbewerben wegen Betrugsversuchen gesperrt. Dadurch, dass das Team in der Halbfinalbegegnung gegen Sprout abseits der heimischen Rechner in Magdeburg dann tatsächlich nicht abliefern konnte, fühlen sich viele Communitymitglieder nun in ihren Bedenken bestätigt. Sprout gewann die Serie deutlich mit 2:0 (16:09;16:05).

Ergebnisse der Finalserie

Sperre von dukiii in der 99Damage Liga

Sperre von dukiiii bei FACEIT

Sperre von dukiiii bei ESEA