München (dpa) - Jon Matsumoto vom deutschen Meister EHC Red Bull München ist zum besten Spieler der Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga gewählt worden.

Der Kanadier muss den EHC trotz seiner sechs Tore in den mit 4:3 Siegen gewonnenen sieben Finalspielen gegen die Eisbären Berlin dennoch verlassen. "Ich werde gehen, sie wollen mich hier nicht mehr", sagte der 31-Jährige nach seiner Ehrung. Auch beim entscheidenden 6:3 (4:1, 1:0, 1:2) war Matsumoto erfolgreich. "Es ist alles okay. Entscheidend ist, dass das Team die Meisterschaft gewinnt", sagte der Stürmer, der zu den Iserlohn Roosters wechseln soll.

Statistik

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht

Spielplan Red Bull München

Kader Red Bull München

Alle News Red Bull München

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan