Berlin (dpa) - Johannes Volkmann, Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl, hat bei seiner Teilnahme an der Quizsendung "Wer wird Millionär?" nach eigenen Worten Höhen und Tiefen durchgemacht.

"Drei Phasen: Erst voller Elan, dann nervös, am Ende wieder sicher", sagte Volkmann der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Der Hesse hat in der Show von Moderator Günther Jauch bisher die 64.000-Euro-Frage gemeistert. Anfang Februar kann Volkmann sich an der 125.000-Euro-Frage probieren. Bei einer falschen Antwort würde er auf 500 Euro zurückfallen.

Der Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers arbeitet auch in der Politik. Er leitet nach eigenen Angaben das Büro des CDU-Abgeordneten Sven Simon im Europäischen Parlament. Zuvor hat er dem Bericht zufolge einen Master in Zeitgenössischen Chinastudien in Oxford gemacht. Volkmann spricht auch Chinesisch: "In einer chinesischen Autowerkstatt käme ich damit nicht weit, aber für ein einfaches Gespräch reicht es. Die Chinesen erkennen das Bemühen mit großer Wertschätzung an." Volkmann kommt aus der Nähe von Gießen.

© dpa-infocom, dpa:210107-99-933074/2

Folge von "Wer wird Millionär?"