Berlin (dpa) - Die neue Musikshow "The Masked Singer" auf ProSieben ist im Aufwind. Im Schnitt 2,55 Millionen (11,1 Prozent) verfolgten am Donnerstag ab 20.15 Uhr, wie schließlich die Sängerin im Schmetterlingskostüm die Sendung verlassen musste.

Darin steckte Schauspielerin Susan Sideropoulos (38) - früher bei der RTL-Soap "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten". Die Quote bedeutete für ProSieben einen Zugewinn von rund 350.000 Zuschauern im Vergleich zur Vorwoche. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 24,6 Prozent, ebenfalls stärker als beim Start.

Stärkste Sendung in der Prime Time war der Krimi im Ersten: Die Folge "Tödliche Gier" aus der Reihe "Mordkommission Istanbul" mit Erol Sander sahen 3,18 Millionen (12,7 Prozent). Die ZDF-Familienserie "Der Bergdoktor" kam auf 2,99 Millionen (11,9 Prozent).

Bei der RTL-Anwaltsserie "Jenny - echt gerecht!" schauten 1,35 Millionen (5,5 Prozent) zu. Die Sat.1-Krimiserie "Navy CIS" erreichte mit einer Doppelfolge 1,28 Millionen (5,2 Prozent) und 1,54 Millionen (6,2 Prozent). Der Vox-Thriller "Money Monster" lockte 1,25 Millionen (5,0 Prozent) an. Die RTL-II-Dokusoap "Frauentausch" schalteten 480.000 (1,9 Prozent) ein. Für die Kabel-eins-Reportage "Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur" begeisterten sich 960.000 Leute (3,9 Prozent). Mit dem ZDFneo-Krimi "Der Kriminalist" verbrachten 830.000 Zuschauer (3,3 Prozent) den Abend.