Köln (dpa) - Die Deutsche Akademie für Fernsehen hat zum dritten Mal Fernsehmacher aus Deutschland geehrt. Als beste Schauspielerin wurde in Köln Ina Weisse ausgezeichnet.

Als bester männlicher Kollege ging Hans-Michael Rehberg aus dem Rennen. Weisse setzte sich bei den Frauen am Samstag gegen Martina Gedeck und Christina Große durch, Hans-Michael Rehberg bei den Männern gegen Bernhard Schütz und Yasin el Harrouk.

Rund 700 Akademiemitglieder wählten die Sieger für die 21 nicht dotierten Auszeichnungen. Die Verleihung fand im Filmforum NRW im Museum Ludwig in Köln statt und wurde nicht im Fernsehen übertragen. Die Deutsche Akademie für Fernsehen versteht sich als Gegenentwurf zum Deutschen Fernsehpreis, der zuletzt vor allem Schauspieler und Formate ehrte, 2015 pausierte und am 13. Januar generalüberholt zurückkehrt.

Deutsche Akademie für Fernsehen