Tangerhütte (vs) l In der Nacht zum 20. September ging eine Gartenhäuschen in Tangerhütte in Flammen auf. Anwohner bemerkten das Feuer, das mehrere Meter in die Höhe reichte, und verständigten die Feuerwehr. Diese rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an.

Der Einsatz konnte ein vollständiges Übergreifen auf benachbarte Grundstücke verhindern, doch das betroffene Haus war nicht mehr zu retten und auch ein Nebengebäude wurde durch die starke Hitze beschädigt. Verletzte gab es keine.

Eine Ursache für den Brand wurde noch nicht bestimmt, sie könnte aber einem technischen Defekt des Stromnetzes oder Brandstiftung liegen - von letzterem blieb die Siedlung trotz einiger Fälle von Diebstahl und Einbruch bisher verschont. Einer Anwohnerin zufolge ist dies das erste große Feier in der Gartensparte seit 20 Jahren