Amsterdam (dpa) - Der niederländische Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam hat formal den Vertrag mit seinem hirnverletzten Spieler Abdelhak Nouri (22) aufgelöst.

Nach Berichten niederländischer Medien vom Dienstag handelt es sich dabei um eine Formsache. Niederländische Vereine sind nach den Tarifbestimmungen verpflichtet, auslaufende Verträge von Arbeitnehmern vor dem 1. April formell zu kündigen. Andernfalls werden diese stillschweigend verlängert. Nouris Vertrag sollte zum 1. Juli 2020 auslaufen.

Der heute 22-jährige Nouri galt als eines der größten Talente des niederländischen Fußball. Der Mittelfeldspieler hatte bei einem Trainingsspiel der Amsterdamer gegen den SV Werder Bremen in Österreich im Juli 2017 einen Herzstillstand erlitten. Wegen gravierender Fehler bei der medizinischen Versorgung auf dem Platz erlitt Nouri schwerste Hirnschäden. Eine Heilung schließen die Ärzte aus.

Ajax verhandelt noch mit dem Anwalt der Familie über eine angemessene Entschädigung. Der niederländische Rekordmeister hatte die Verantwortung für das Unglück übernommen und die Fehler bei der Versorgung zugegeben. Ajax hatte auch zugesichert, weiter für den ehemaligen Spieler zu sorgen.

Nouri wird nun von seiner Familie in einer extra eingerichteten Wohnung in der Nähe seines Elternhauses versorgt. Nach den Angaben der Familie ist Nouri bei Bewusstsein, kann aber das Bett nicht verlassen.

Homepage Ajax Amsterdam (niederl.)

Bericht De Telegraaf