Rom (dpa) - Das Comeback von Claudio Ranieri auf der Trainerbank des italienischen Fußball-Traditionsclubs AS Rom ist geglückt. Der Verein aus der Hauptstadt siegte am Montag gegen den FC Empoli 2:1 (2:1).

Stephan El Shaarawy (9.) und Patrik Schick (33.) trafen für die Roma, der zwischenzeitliche Ausgleich resultierte aus einem Eigentor von Juan Jesus (12.). Rom bleibt mit 47 Punkten Fünfter.

Ranieri hatte vergangene Woche die Nachfolge von Eusebio di Francesco angetreten, von dem sich der Club nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League getrennt hatte. Der 67-Jährige Ranieri unterschrieb bei seinem Heimatclub einen Vertrag bis zum Saisonende. Der gebürtige Römer hatte 1972 bei AS seine Fußballkarriere begonnen. Von 2009 bis 2011 war er auch Trainer des Vereins.