Moskau (dpa) - Der russische WM-Star Igor Akinfejew hat seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft beendet.

"Jede Geschichte hat ihren Anfang und ihr Ende. Meine Geschichte in der Sbornaja findet ihren logischen Abschluss", sagte der Torwart einer Mitteilung seines Heimatvereins ZSKA Moskau zufolge. Er wolle nur noch für den Club spielen und seinen Platz in der Nationalmannschaft für jüngere Spieler freimachen.

Akinfejew war der russische Held der Weltmeisterschaft im Sommer. Im Elfmeterschießen hielt er zwei Schüsse der Spanier und sicherte dem Gastgeber so den Einzug ins Viertelfinale, wo die Sbornaja schließlich ausschied. Der 32 Jahre alte Kapitän zählt zu den beliebtesten Spielern seines Landes. Präsident Wladimir Putin zeichnete ihn mit dem Verdienstorden aus. Der Moskauer Zoo benannte aus Freude über den WM-Erfolg einen jungen Steppenadler nach Akinfejew.

Mitteilung ZSKA (Russisch)