London (dpa) - Der Wechsel des walisischen Fußballstars Gareth Bale von Real Madrid zu Tottenham Hotspur steht nach einenm Bericht des britischen Senders Sky Sports News kurz vor dem Abschluss.

Demnach soll der 31-Jährige zunächst eine Saison auf Leihbasis für die Spurs spielen. Die Londoner hätten bereits eingewilligt, rund 20 Millionen Pfund (ca. 22 Millionen Euro) Gehalt plus eine Leihgebühr zu bezahlen, hieß es. Laut Sky Sports News arbeiten Anwälte in England und Spanien derzeit den Vertrag aus. Bale warte auf die Zustimmung Reals, nach England fliegen zu dürfen.

Schon von 2007 bis 2013 trug Bale, dessen Profikarriere beim FC Southampton begonnen hatte, das Tottenham-Trikot. Für die Spurs erzielte er in 146 Premier-League-Spielen 43 Tore, bevor er für die damalige Rekordsumme von rund 100 Millionen Euro nach Madrid wechselte. In sieben Jahren feierte der walisische Nationalspieler zahlreiche Erfolge mit Real. Unter anderem gewann er viermal die Champions League, zweimal die spanische Meisterschaft und einmal den Pokal.

Trotz eines noch bis Sommer 2022 gültigen Vertrags kam Bale bei Real zuletzt kaum noch zum Einsatz. In den Planungen von Trainer Zinedine Zidane spielte er keine Rolle mehr. Sein Verhältnis zum Real-Coach, zu den Fans des Clubs und den spanischen Medien gilt als angespannt. Nach eigenen Angaben hatte Bale Madrid schon vorher verlassen wollen, sagte der Offensivspieler dem Sender Sky Sports News, "aber der Club hat es nicht erlaubt oder sie haben irgendwas gemacht".

© dpa-infocom, dpa:200917-99-597580/2

Bericht von Sky Sports News