Lissabon (dpa) - Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen hat sich nach der deutlichen 2:8-Niederlage gegen den FC Bayern im Viertelfinale der Champions League bei den Fans des FC Barcelona entschuldigt.

"Es tut mir wirklich leid, was gestern passiert ist", schrieb der 28 Jahre alte Fußball-Profi am Tag nach dem Königsklassen-Aus auf Twitter. "Ich bin enttäuscht. Ich will nicht nach Ausreden suchen - weil es keine gibt. Wir müssen definitiv etwas ändern."

Ter Stegen hatte im Duell mit seinem Nationalmannschaftskollegen Manuel Neuer acht Gegentore kassiert und war mit Barcelona im Viertelfinale der Königsklasse ausgeschieden. Neuer hatte anschließend sogar Mitleid für den ehemaligen Gladbacher geäußert. "Das wünscht man natürlich keinem Teamkollegen in der Nationalmannschaft", sagte der Münchner, der seit Jahren die Nummer 1 im DFB-Tor ist. Der sechs Jahre jüngere ter Stegen wollte den direkten Vergleich eigentlich dazu nutzen, um gegen Neuer zu punkten.

© dpa-infocom, dpa:200815-99-182522/2

Bayern-Kader

Bayern-Spielplan

Titelgewinne FC Bayern

Saisonstatistiken FC Bayern

Alle Infos zur Champions League

Infos zur Fortsetzung der Champions League

Champions-League-Spielplan

Saisonstatistiken Champions League

Statistik-Handbuch zur Champions League

Infos zu den CL-Clubs

Regeländerungen in der Champions League

Änderungen in den Champions-League-Kadern

Viertelfinal-Bilanz der acht Turnierteilnehmer

UEFA-Pressemappe zum Spiel Barcelona - Bayern

Die acht Bayern-Tore in 100 Sekunden

Acht Fakten zu Bayern 8:2

Tweet Marc-André ter Stegen