Erfurt (dpa) - Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt hat sich von Trainer Christian Preußer getrennt. Nach der dritten Niederlage in Serie und nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt sah sich RWE-Präsident Rolf Rombach zum Handeln gezwungen.

Ich glaube unverändert, dass er ein guter Trainer ist und seinen Weg gehen wird. Aber die Mannschaft braucht jetzt dringend einen neuen Impuls von außen, ehe wir noch weiter hinten reinrutschen und es zu spät ist, betonte Rombach einen Tag nach der 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg. Der 31-jährige Coach hatte im Frühjahr das Amt von Walter Kogler übernommen.