Bremen (dpa) - Aus Sicht von Werder Bremens Mittefeldspieler Maximilian Eggestein hat der Tabellenvorletzte der Fußball-Bundesliga die Corona-Zwangspause bislang gut genutzt.

"Wir als Spieler fühlen uns auf jeden Fall fitter, als es vor der Pause war", sagte der 23-Jährige in einem über das Vereins-TV verbreiteten Interview am Dienstag. "Ich glaube, dass ich nicht das Top-Level an Spritzigkeit hatte. Dafür hat die Pause gut getan."

Eggestein würde sich freuen, wenn die Saison bald fortgesetzt wird. "Gerade wir haben etwas gutzumachen, und das möchten wir auch", sagte er. Ein Neustart, der nach derzeitigem Stand wohl frühestens am 9. Mai erfolgen könnte, müsse aber gesellschaftlich vertretbar sein. "Da darf der Fußball keine Extrarolle einnehmen." Werder bereitet sich derzeit wie die Bundesliga-Konkurrenz mit Kleingruppentraining auf den möglichen Wiederbeginn der Spielzeit vor.

Neuigkeiten zu Werder Bremen

Informationen zur Mannschaft von Werder Bremen

Twitter-Auftritt von Werder Bremen