Berlin (dpa) - Breel Embolo hat nach seinem Wechsel von Schalke 04 zu Borussia Mönchengladbach eine positive Zwischenbilanz gezogen. Beim 2:1-Sieg im Geisterspiel gegen den 1. FC Köln vor der Liga-Unterbrechung schoss der Stürmer sein siebtes Saisontor.

"Fußball ist zurzeit nur Nebensache. Ich sehe es auch eher positiv, dass wir als Mannschaft und ich als Spieler mit einem guten letzten Gefühl in die Unterbrechung gehen konnten", sagte der 36-malige Schweizer Nationalspieler dem "Kicker" .

"Ich habe mich gesundheitlich stabilisiert, habe viele Einsatzzeiten bekommen und konnte das Vertrauen zurückzahlen. Ich fühle mich sehr wohl bei der Borussia und habe ein tolles Umfeld und einen tollen Verein mit sehr guten Fußballern gefunden, die mich schnell aufgenommen haben", sagte der 23-Jährige zu seinen ersten neun Monaten im neuen Umfeld, nachdem er bei der Borussia in 22 Bundesligaspielen elf Scorerpunkte sammelte.

"Es hätten noch ein bisschen mehr sein können. Die Saison hat aber ja auch noch ein paar Spiele, in denen ich hoffentlich noch das eine oder andere Tor vorbereiten oder schießen kann. Letztendlich bin ich aber ganz zufrieden", zog er zuversichtliche Bilanz, räumte aber ein: "Ja, natürlich habe ich noch Luft nach oben."

Interview Embolo im Kicker epaper