Leipzig (dpa) - Die Ehefrau des schwedischen Fußball-Nationalspielers Emil Forsberg hat mit einem Post bei Instagram für Unruhe gesorgt.

"Es gibt auf diesem Planeten keinen Menschen, der einen wie Scheiße behandeln darf. Vergiss das nicht", hatte Shanga Forsberg während des 0:0 bei Bayern München gepostet und dabei ihren auf der Bank von RB Leipzig sitzenden Ehemann verlinkt. Forsberg war nicht eingewechselt worden. Im Hinspiel hatte der Spielmacher noch zum 1:1 getroffen.

In der Rückrunde kam Forsberg bisher nicht über Kurzeinsätze hinaus. Zudem hatte Leipzig in der vergangenen Transferperiode in Dani Olmo einen direkten Konkurrenten für den 28-Jährigen verpflichtet. Forsberg hatte in der Vergangenheit wiederholt mit einem Weggang von RB geliebäugelt. Es käme nicht überraschend, würde der 2015 aus Malmö gekommene WM-Teilnehmer Leipzig im Sommer verlassen.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Instagram von Shanga Forsberg