München (dpa) - Mit Kingsley Coman, aber ohne Serge Gnabry hat der FC Bayern München seine Vorbereitungen auf das Bundesliga-Spiel am Freitag (20.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach intensiviert.

Coman war am Mittwoch erneut bei der Einheit des deutsche Fußball-Rekordmeisters in München dabei. Bereits am Montag hatte er mit Joshua Zirkzee sowie Mittelfeldakteur Marc Roca und Außenverteidiger Bouna Sarr schon wieder mit den Reservisten trainieren können. Zum Auftakt nach der Winterpause beim 5:2 gegen den FSV Mainz 05 hatte das Quartett noch angeschlagen gefehlt.

Leistungsträger Coman hatte kurz vor Weihnachten im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen eine Muskelverletzung erlitten. Nach seiner Pause gegen Mainz dürfte er nun gegen Gladbach wieder zurückkehren.

Dagegen könnte Nationalspieler Gnabry ausfallen. Laut "Bild" und Sky fehlte der 25-Jährige bei der nicht-öffentlichen Einheit am Mittwoch. Der Angreifer hatte sich am Sonntag gegen Mainz bei einem Foul eine Prellung zugezogen. Er habe durch den Schlag lediglich einen Bluterguss oberhalb des Schienbeins erlitten, berichtete Gnabry am Tag danach. "Wir müssen nun sehen, wie es sich entwickelt."

© dpa-infocom, dpa:210106-99-920493/3

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Titelgewinne FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Torschützenliste

Bundesliga-Rekordspieler

Bundesliga-Rekordtorjäger

Infos zum Spiel

Kader Gladbach