Leipzig (dpa) - Nationalspieler Marcel Halstenberg hat am Montag nach über sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss wieder am Mannschaftstraining von Fußball-Bundesligist RB Leipzig teilgenommen.

Der Defensivspezialist hatte sich am 23. Januar im Training das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Dadurch hatte er auch die Weltmeisterschaft in Russland verpasst. Für die war er nach seinem überzeugenden Debüt in der Nationalmannschaft am 10. November beim 0:0 gegen England im Wembley-Stadion ein Kandidat gewesen.