Berlin (dpa) - Hertha BSC hat sich nach "kicker"-Informationen die Dienste des umworbenen Zweitliga-Stürmers Pascal Köpke von Erzgebirge Aue gesichert.

Der Wechsel könnte den Hauptstadt-Club demnach mehr als zwei Millionen Euro kosten - je nachdem, wie hoch die Beteiligung von früheren Vereinen des 22-Jährigen ausfällt. Um den Sohn von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hatten mehrere Vereine gebuhlt, Hannover 96 wähnte sich der Verpflichtung schon ganz nahe. Entsprechend enttäuscht reagierten die Niedersachsen: "Er hatte uns fest zugesagt und auch schon mehrmals mit Trainer André Breitenreiter gesprochen", sagte 96-Manager Horst Heldt dem "kicker".

Pascal Köpke steht seit 2016 bei Erzgebirge Aue unter Vertrag, stand in der abgelaufenen Zweitliga-Saison in allen 34 Spielen für die Sachsen auf dem Platz und erzielte dabei zehn Tore.

"kicker"-Bericht