Leverkusen (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss nach einer Meniskus-Operation vorerst auf Lars Bender verzichten. Der 31-Jährige werde auf absehbare Zeit fehlen, teilte der Club mit.

Bender habe sich im Liga-Heimspiel Ende Januar gegen den VfL Wolfsburg neben einer Muskelverletzung auch eine Quetschung des rechten Außenmeniskus zugezogen, welche sich zu einem Riss entwickelt habe.

Der Defensivspieler sei bereits am 19. Februar operiert worden. Es scheine realistisch, dass Bender Ende März nach der Länderspielpause in den Trainingsbetrieb zurückkommen könne. Der frühere Nationalspieler hatte seit der Wolfsburg-Partie bereits sechs Pflichtspiele verpasst, von denen Bayer nur eine gewann.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-561380/2

Bayer-Mitteilung