Leipzig (dpa) - Nach dem Corona-Ausbruch bei der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft befindet sich das Team um Stürmer Hee-chan Hwang von Bundesligist RB Leipzig in einem Hotel in Wien in Isolation.

Die Mannschaft darf das Teamhotel nur noch zu den Trainingseinheiten verlassen. Wie das Internetportal "Sportbuzzer" berichtet, wurden fünf Spieler und ein Betreuer positiv auf das Coronavirus getestet.

Unter den Infizierten ist auch der Freiburger Bundesligaprofi Changhoon Kwon, der bereits wieder zurück bei seinem Club im Breisgau in Quarantäne ist und bei dem nach Vereinsangaben auch ein zweiter Test positiv ausgefallen war. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt bleibe der 26-Jährige bis einschließlich 25. November in häuslicher Quarantäne. Er fehlt den Freiburgern damit im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am kommenden Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Die Südkoreaner hatten am Samstag in Wien gegen Mexiko ein Testspiel bestritten. RB-Profi Hwang wurde in der 68. Minute eingewechselt. Ein für Dienstag geplantes Testspiel der Südkoreaner gegen Katar sollte stattfinden.

© dpa-infocom, dpa:201117-99-361977/3