Bremen (dpa) - Stürmer Claudio Pizarro von Werder Bremen geht sehr selbstbewusst in die beiden Spiele in Bundesliga und DFB-Pokal gegen seinen früheren Verein FC Bayern München.

"Es ist schön für mich, nach München zu kommen. Aber wenn ich reinkomme, ist es vielleicht nicht so schön für sie", sagte der 40-Jährige. "Wir sind in einer guten Phase, die Mannschaft hat viel Selbstvertrauen und deshalb ist die Möglichkeit da, die Spiele zu gewinnen. Es geht immer etwas. Wir stehen hier in Bremen eng zusammen."

Werder spielt am Samstag in der Fußball-Bundesliga beim deutschen Meister und dann nur vier Tage später am Mittwochabend im Halbfinale des DFB-Pokals zu Hause gegen den FC Bayern. Pizarro stand zwischen 2001 und 2007 sowie 2012 und 2015 bei den Münchnern unter Vertrag. "Bayern ist immer noch gut, sie haben einen guten Kader. Aber sie stehen nicht mehr so eng zusammen wie früher", sagte der Peruaner.

Tweet von Werder Bremen

Karrieredaten von Claudio Pizarro