Leipzig (dpa) - RB Leipzig hat auf der Suche nach einer kurzfristigen Verstärkung übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen bekannten Namen im Blick. Demnach sind die Sachsen an Justin Kluivert von AS Rom interessiert.

Der 21 Jahre alte Flügelstürmer ist der Sohn des früheren niederländischen Nationalspielers Patrick Kluivert und soll für eine Saison ausgeliehen werden. Dagegen ist eine Leihe des französischen Weltmeisters Thomas Lemar von Atlético Madrid finanziell nicht zu stemmen.

Mit Leihspielern aus Rom hatte Leipzig bereits in der vergangenen Saison gute Erfahrungen gemacht. Damals hatten die Sachsen Stürmer Patrik Schick geholt, am Ende konnte sich RB jedoch die Kaufoption über 29 Millionen Euro nicht leisten. Schick wechselte daraufhin nach Leverkusen. Bei Kluivert sind nur noch Details zu klären. Der Angreifer soll die Lücke nach der Ausleihe von Ademola Lookman zum FC Fulham füllen.

© dpa-infocom, dpa:201004-99-819643/3

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Bericht Bild (Bezahlschranke)