Bremen (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Torwart Oliver Reck hat seinem Ex-Club Werder Bremen mehr Vertrauen in den eigenen Nachwuchs empfohlen.

Es gebe im Club "genug junge Spieler, die in der Bundesliga eine Chance verdient hätten, aber keine Einsatzzeiten erhalten", sagte der 55 Jahre alte Europameister von 1996 dem "kicker". "Und wenn ich jetzt sehe, dass ein Johannes Eggestein nach Linz ausgeliehen wird und dort auf Anhieb funktioniert und regelmäßig trifft, dann zeigt das ja, dass die Qualität eigentlich vorhanden ist. Sie muss nur geweckt werden."

Bremen steht in der Tabelle der Fußball-Bundesliga nach dem elften Spieltag auf Rang 13. Reck spielte von 1985 bis 1998 an der Weser und wurde mit Bremen in dieser Zeit zwei Mal deutscher Meister sowie zweimal DFB-Pokalsieger. Seine Karriere als Profi beendete er 2004 beim FC Schalke 04, inzwischen arbeitet er als Trainer. Seit einem Jahr ist er Cheftrainer des SSV Jeddeloh II in der Regionalliga Nord.

© dpa-infocom, dpa:201214-99-682633/2