Köln (dpa) - Torjäger Anthony Modeste hat keine schwere Knieverletzung erlitten, wird dem Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln aber noch eine Weile fehlen.

"Es ist nix Strukturelles im Knie. Das ist schon mal gut", sagte Sportchef Horst Heldt: "Es wurden ein paar Fehlerketten in seinem Körper festgestellt. Ein bisschen was am Rücken, ein bisschen Schieflage des Beckens. Man versucht das nun in den Griff zu bekommen. Ob es anschlägt, weiß man nicht." Wann Modeste wieder ins Training einsteigen kann, ist laut Heldt noch nicht sicher.

Der Franzose hatte sich Ende der Woche zu Untersuchungen bei einem Spezialisten in München begeben statt mit dem Team ins Trainingslager nach Donaueschingen zu fahren.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-268732/2

Twitter-Kanal des Vereins