Berlin (dpa) - Bundesligist 1. FC Union Berlin hat sich mit Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt.

Das gaben die Eisernen am zweiten Weihnachtsfeiertag bekannt, ohne eine neue Laufzeit zu nennen. Der 49 Jahre alte Ruhnert leitet die Lizenzspielerabteilung des Hauptstadtclubs seit der Saison 2018/2019. Zu den Aufgaben des Sauerländers gehören neben der Führung des Trainerteams auch die Leitung der Scouting-Abteilung und die Kaderplanung. Unter der Führung von Ruhnert und Trainer Urs Fischer gelang den Köpenickern 2019 der Bundesliga-Aufstieg und in der Vorsaison zwei Spieltage vor dem Ende der sichere Klassenerhalt.

Vereinspräsident Dirk Zingler bezeichnete die bisherige Arbeit von Ruhnert am zweiten Weihnachtsfeiertag als "ausgesprochen erfolgreich" und zeigte sich froh, "dass wir den gemeinsamen Weg fortsetzen und in der bewährten Konstellation weiterarbeiten". Erst Anfang Dezember hatte Union die Verträge mit dem Schweizer Coach Fischer und dessen Assistenten Markus Hoffmann verlängert. Auch in dieser Spielzeit arbeitet die sportliche Führung des Clubs äußerst erfolgreich zusammen. Union ist nach 13 Spieltagen überraschend Tabellensechster.

"Union in der Bundesliga zu halten, ist eine spannende Aufgabe, die mich herausfordert und reizt. Einmal ist uns das bereits gelungen, und auch in dieser Saison sind wir bislang auf einem guten Weg", sagte Ruhnert: "Die Art und Weise, wie wir hier bei Union zusammenarbeiten, macht mir Spaß, und deshalb freue ich mich, auch weiterhin Teil dieses Teams zu sein."

© dpa-infocom, dpa:201226-99-815475/2

1. FC Union

Kader 1. FC Union

Spielplan 1. FC Union

Mitteilung Union