Stuttgart (dpa) - Interimstrainer Jürgen Kramny beschäftigt sich vor dem wichtigen Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Werder Bremen nicht mit seiner persönlichen Zukunft.

Für mich geht es darum, mich auf jedes Spiel zu konzentrieren, betonte der Nachfolger des beurlaubten Alexander Zorniger in Stuttgart. Sonntag ist für uns das wichtigste Spiel.

Die Frage, ob er am Montag noch Trainer des Fußball-Bundesligisten sei, beantwortete Kramny nicht. Das ist für mich völlig unwichtig. Zu möglichen Änderungen bei Taktik und Aufstellung wollte Kramny knapp eine Woche nach dem 1:4 bei seinem Einstand gegen Borussia Dortmund keine Angaben machen.