Berlin (dpa) - Rudi Völler will weiter bei Bayer Leverkusen arbeiten, denkt aber auch an den Ruhestand. "Irgendwann wird es lang", sagte der Geschäftsführers des Fußball-Bundesligisten in Berlin und versprach: "Ein paar Jährchen mache ich noch."

Der ehemalige Profi und Teamchef der deutschen Nationalmannschaft arbeitet seit 2005 wieder bei Bayer. Im Juli 2018 übernahm der jetzt 59-Jährige die neu geschaffene Position des Geschäftsführers Sport. Die Belastungen spüre er, aber "amtsmüde ist der falsche Ausdruck".  

Deutschen Sportwettenverband