Wolfsburg/Marbella (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg soll den schwedischen Europa-League-Gegner Malmö FF beim Training im spanischen Marbella ausspioniert haben.

Laut schwedischen Medienberichten habe sich der Wolfsburger Video-Analyst Martin Raschick im Ferienort als Journalist ausgegeben und den Club des früheren Stuttgarter Profis und heutigen Malmö-Trainers Jon Dal Tomasson beobachtet. Demnach ist Raschick allerdings erkannt worden.

Die Niedersachsen wollten auf Nachfrage keine Stellungnahme dazu abgeben. Der Club bestätigte aber, dass sich Scout Raschick derzeit in Marbella aufhalte.

"So ist das im Fußball. Jeder tut, was er kann, um einen Vorteil zu haben", sagte Malmö-Coach Tomasson, Nachfolger vom neuen Düsseldorf-Trainer Uwe Rösler, nach dem Vorfall zu schwedischen Journalisten. "Es war ja nicht viel zu sehen. Er hätte genauso gut zu Hause sitzen bleiben und Kaffee trinken können."

Der VfL Wolfsburg trifft in der Zwischenrunde der Europa League am 20. und 27. Februar auf Malmö FF.

Bericht in Kvallsposten