Kaiserslautern (dpa) - Jörg E. Wilhelm ist als Aufsichtsratsvorsitzende der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Dies bestätigte der Funktionär dem SWR.

Zwischen Wilhelm und dem krisengebeutelten Fußball-Drittligisten hat es seit Wochen heftige Streitigkeiten gegeben. Dabei ging es auch um das Vorgehen des Traditionsvereins, der ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung anstrebt, in der Investorenfrage.

Wilhelm erklärte zudem seinen Austritt als Mitglied beim FCK. Die Lauterer hatten dem 60-Jährigen vergangene Woche nach eigenen Angaben eine Unterlassungsaufforderung zugestellt. Der FCK hatte sich für eine Gruppe regionaler Investoren entschieden und gegen die so genannte "Dubai"-Offerte, worauf hin Wilhelm den Club erneut via Twitter heftig kritisierte.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-28311/2

SWR-Bericht

FCK-Mitteilung vom 30.7.