Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund will den Vertrag mit Mario Götze langfristig verlängern. "Wir sind mit Marios Vater und seinem Berater in einem guten Austausch. Zu Beginn der neuen Saison werden wir uns zusammensetzen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der "Sport Bild".

Der Vertrag des 27-Jährigen beim BVB läuft noch bis 2020. Zuletzt gab es aber immer wieder Wechselgerüchte. Neuerdings soll der englische Top-Club FC Arsenal an einer Verpflichtung des Offensivspielers interessiert sein. Zorc nimmt dies jedoch gelassen zur Kenntnis: "Wir kennen doch seit Jahren die Gerüchte aus England, die zu uns rüberschwappen. Wir sind wie immer entspannt." Mit Götzes Kumpel und BVB-Kapitän Marco Reus hat der BVB bereits einen Leistungsträger und Identifikationsfigur bis 2023 unter Vertrag. Götzes Kontrakt soll eine ähnlich lange Laufzeit erhalten.

Allerdings verlief der zweite Anlauf des Weltmeisters von 2014 beim BVB, nach seinem Engagement beim FC Bayern München von 2013 bis 2016, nicht reibungslos: Erst blieb Götze hinter den Erwartungen, später zwang ihn eine Stoffwechselkrankheit monatelang zu einer Pause. In der vergangenen Saison avancierte Götze wieder zum Leistungsträger. "Ich glaube, dass wir immer fair mit Mario umgegangen sind - gerade während seiner schwierigen Zeit", sagte Zorc.

sportbild.de