Dresden (dpa) - Markus Kauczinski darf an diesem Donnerstag wieder das Mannschaftstraining beim Fußball-Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden leiten.

Der 50 Jahre alte Coach musste zuletzt wegen Unwohlseins und Übelkeit ins Universitätsklinikum, bekam nun aber die Erlaubnis der behandelnden Ärzte für die Wiederaufnahme seiner Tätigkeit, teilte der Verein mit. "Mit geht es gut und ich bin bereit, meine Arbeit als Cheftrainer bei Dynamo Dresden fortzusetzen. Ich freue mich darauf, wieder mit meiner Mannschaft auf dem Platz stehen zu können", sagte Kauczinski, der somit sein Team auf das Heimspiel am Freitagabend (19.00 Uhr/MagentaSport) gegen den FC Bayern München II vorbereiten kann.

"Wir werden hart arbeiten, damit wir die Dinge nach der enttäuschenden Niederlage in Mannheim schon gegen die Amateure von Bayern München gemeinsam wieder besser machen", meinte Kauczinski, der erst am vergangenen Freitag nach überstandener Corona-Infektion aus der Quarantäne zurückgekehrt war. Am Montag musste er plötzlich ins Krankenhaus. "Die Ärzte haben mein Unwohlsein sehr ernst genommen und mich in den vergangenen eineinhalb Tagen einmal komplett durchgecheckt", betonte Kauczinski.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-193931/2

3. Liga beim DFB

Website Dynamo Dresden