Berlin (dpa) - Hertha BSC will sich gegen RB Leipzig für den enttäuschenden Auftritt zuletzt im ersten Berliner Bundesliga-Derby rehabilitieren.

Alle seien gewillt, "den mutlosen Auftritt in Köpenick vergessen zu machen und ein anderes Gesicht zu zeigen", betonte Trainer Ante Covic bei einer Pressekonferenz. Seiner Mannschaft droht gegen die derzeit stark aufgelegten Leipziger allerdings die dritte Niederlage nacheinander im deutschen Fußball-Oberhaus.

"Wir brauchen Mut, um den Gegner zu fordern und ihm Aufgaben zu stellen, die er nicht so einfach löst", meinte Covic. Er verlor zuletzt mit seinem Team in der Meisterschaft mit 0:1 beim 1. FC Union, davor hatte Hertha daheim gegen 1899 Hoffenheim 2:3 verloren und 1:1 beim SV Werder Bremen gespielt. Die Leipziger reisen dagegen mit einem 8:0 zuletzt gegen den FSV Mainz und einem 6:1 beim VfL Wolfsburg im DFB-Pokal sowie einem 2:0 in der Champions League bei Zenit St. Petersburg an.

"Die Favoritenrolle ist geklärt und unstrittig", betonte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz. "Unser Fokus liegt darauf, zu beweisen, dass das vergangene Wochenende ein Ausrutscher war und wir nicht noch einmal so auftreten. Wir sind gefordert, alles zu investieren, um eine Überraschung zu schaffen." Hertha ist vor dem elften Spieltag Tabellenelfter mit elf Punkten. Leipzig liegt auf Platz drei mit 18 Zählern.

Details zum Spiel auf bundesliga.de

Hertha bei Twitter

Kader Hertha BSC

Kader RB Leipzig