Rio de Janeiro (dpa) - Nach seinem unrühmlichen Aus bei Hertha BSC ist Salomon Kalou bei Botafogo Rio de Janeiro in einer aufwendigen Video-Pressekonferenz als Neuzugang präsentiert worden.

"Es ist eine Ehre, für Botafogo zu spielen. Ich weiß, dass Brasilien das Land des Fußballs ist und ich denke, dass ich viel beitragen kann", sagte der 35-Jährige auf die Frage der Deutschen Presse-Agentur, was es für ihn bedeute, seine Karriere in Brasilien fortzusetzen.

Der Ivorer war am Samstagmorgen in Rio angekommen. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte der Club seine Fans aufgefordert, Kalou nicht am Flughafen zu empfangen. Sie konnten über eine große Leinwand die Vorstellung des Neuzugangs im Stadion Nílton Santos verfolgen. Kalous Vertrag in Berlin war Ende Juni ausgelaufen. Zuvor hatte der Stürmer seit 2014 für den Bundesligisten in 173 Spielen 53 Tore erzielt. Der Hertha-Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia gehörte Kalou jedoch zuletzt nicht mehr. Anfang Mai war der Ex-Profi des FC Chelsea mit einem Video auf Facebook aufgefallen, in dem er vor dem Wiederbeginn der Bundesliga gegen das Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga verstoßen hatte. Hertha suspendierte ihn daraufhin. Bei Botafogo erhielt der Angreifer einen Vertrag bis Ende 2021.

© dpa-infocom, dpa:200815-99-181363/2

Bericht Globoesporte

Tweet Botafogo