Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Profi Weston McKennie steht laut Medienberichten kurz vor einem Wechsel vom Bundesligisten FC Schalke 04 zu Juventus Turin.

Der italienische Serienmeister soll bereit sein, die Ablösevorstellungen des Revierclubs zu erfüllen. Über mögliche Modalitäten des angestrebten Transfers des 21-Jährigen gibt es unterschiedliche Angaben, die überwiegend auf Informationen von Sky Italia beruhen. Demnach soll der Club von Cristiano Ronaldo zunächst ein Leihgeschäft anstreben, an dessen Ende eine Kaufoption oder eine Kaufverpflichtung stehen könnte.

Nach Informationen aus dem Schalker Trainingslager in Längenfeld ist McKennie bereits aus Österreich abgereist und ins Nachbarland Italien unterwegs. Dort soll er seinen Medizincheck absolvieren und danach den Vertrag unterschreiben.

Das Gesamtvolumen des Deals soll laut "Bild"-Zeitung bis zu 28 Millionen Euro betragen. Nach einem Jahr Leihe für rund drei Millionen Euro würden im kommenden Sommer 18 Millionen Euro fällig, die Summe könnte durch Bonuszahlungen weiter steigen. Der "Kicker" berichtete hingegen über eine Leihgebühr von sechs Millionen Euro für den Texaner, der auf Schalke noch einen Vertrag bis 2024 besitzt.

Beim Testspiel an diesem Freitag (13.00 Uhr) im Stadion Kematen gegen den griechischen Erstligisten Aris Saloniki dürfte McKennie schon nicht mehr teilnehmen. Nach Vereinsangaben vom Donnerstag sind dort 736 Zuschauer erlaubt.

Der Revierclub benötigt Geld, um neue Spieler zu finanzieren und Schwächen im Kader auszumerzen. "Zu Gerüchten äußern wir uns grundsätzlich nicht", teilte ein Sprecher auf dpa-Anfrage mit. Dies gilt auch für die laut "Bild" bereits perfekte Verpflichtung von Stürmer Vedad Ibisevic, der nach seinem Abschied bei Hertha BSC im Sommer ablösefrei wäre. Der schon 36 Jahre alte Angreifer soll die zuletzt eklatanten Sturmprobleme der Schalker beheben und den Angaben zufolge einen Einjahresvertrag erhalten. Er wäre der erste Neuzugang.

© dpa-infocom, dpa:200827-99-324622/5

Kader FC Schalke 04

Schalke auf Twitter

Bericht im "Kicker"

"Bildplus"-Bericht

Sport1-Bericht

Mitteilung zum Testspiel